Werbeanzeigen

Archiv

Statistik

Intro

Regelmäßig mache ich mal eine Bestandsaufnahme. Bei mir kann man das im Zeitverlauf folgen (hier die letzten Zahlen aus 2018), auch die Kollegen aus dem amerikanischen Bereich machen so was.

Die Grafiken

Fangen wir mit dem spannenderen Teil, den Übersichtsgrafiken. Ich habe diese mit dem AdPlanner von LinkedIn ermittelt.

Welt

LinkedIn Mitglieder WELT 2019 Members Worldwide

Europa

LinkedIn Mitglieder Members Europa 2019

Zahlen im Detail

Hier die einzelnen Zahlen. Wer also recherchieren will, wie viele Mitglieder LinkedIn in Togo hat, wird hier fündig.

Die Kontinente

Afrika 32.237.760
Antarktis 11.000
Asien 140.000.000
Europa 138.678.600
Lateinamerika 86.250.900
Mittlerer Osten 21.000.000
Nordamerika 150.000.000
Ozeanien 13.000.000
Summe 581.167.260

Die Länder

Afrika
Algerien 2.000.000
Angola 410.000
Benin 240.000
Botswana 240.000
Bouvetinsel 760
Burkina Faso 160.000
Burundi 46.000
Demokratische Republik Kongo 270.000
Dschibuti 36.000
Elfenbeinküste 650.000
Eritrea 9.400
Gabun 110.000
Gambia 59.000
Ghana 1.300.000
Guinea 110.000
Guinea-Bissau 11.000
Kamerun 550.000
Kap Verde 51.000
Kenia 2.100.000
Komoren 13.000
Kongo 98.000
Lesotho 57.000
Liberia 88.000
Libyen 220.000
Madagaskar 170.000
Malawi 140.000
Mali 160.000
Marokko 2.200.000
Mauretanien 50.000
Mauritius 260.000
Mayotte 15.000
Mosambik 290.000
Namibia 210.000
Niger 68.000
Nigeria 4.200.000
Ruanda 180.000
Réunion 120.000
Sambia 370.000
Senegal 530.000
Seychellen 29.000
Sierra Leone 64.000
Simbabwe 500.000
Somalia 91.000
Swasiland 54.000
São Tomé und Príncipe 7.200
Südafrika 7.000.000
Südsudan 29.000
Tansania 660.000
Togo 150.000
Tschad 36.000
Tunesien 1.100.000
Uganda 640.000
Westsahara 2.400
Zentralafrikanische Republik 23.000
Ägypten 3.600.000
Äquatorialguinea 20.000
Äthiopien 440.000
Asien
Afghanistan 300.000
Andere 460.000
Bangladesch 2.600.000
Bhutan 72.000
Britisches Territorium im Ind. Ozean 3.200
Brunei Darussalam 71.000
China 5.000.000
Heard- und McDonaldinseln 1.500
Hongkong 1.800.000
Indien 57.000.000
Indonesien 12.000.000
Japan 2.200.000
Kambodscha 310.000
Kasachstan 810.000
Kirgisistan 110.000
Kokosinseln (Keeling) 1.600
Korea 2.600.000
Laos 100.000
Macao 100.000
Malaysia 4.600.000
Malediven 84.000
Mongolei 160.000
Myanmar 450.000
Nepal 660.000
Osttimor 4.000
Philippinen 7.100.000
Singapur 2.500.000
Sri Lanka 1.100.000
Tadschikistan 45.000
Taiwan 2.100.000
Thailand 2.400.000
Timor-Leste 17.000
Turkmenistan 26.000
Usbekistan 160.000
Vietnam 2.700.000
Weihnachtsinsel 3.300
Europa
Aland-Inseln 28.000
Albanien 330.000
Andorra 41.000
Armenien 170.000
Aserbaidschan 350.000
Belgien 3.500.000
Bosnien und Herzegowina 210.000
Bulgarien 740.000
Deutschland 9.100.000
Dänemark 2.500.000
Estland 200.000
Finnland 1.200.000
Frankreich 17.000.000
Färöer 15.000
Georgien 300.000
Gibraltar 22.000
Griechenland 1.500.000
Großbritannien 25.000.000
Grönland 18.000
Guernsey 24.000
Irland 2.000.000
Island 210.000
Isle of Man 29.000
Italien 13.000.000
Jersey 40.000
Jugoslawien 5.600
Kosovo 49.000
Kroatien 580.000
Lettland 290.000
Liechtenstein 15.000
Litauen 400.000
Luxemburg 240.000
Malta 180.000
Mazedonien 210.000
Moldawien 210.000
Monaco 35.000
Montenegro 67.000
Niederlande 7.700.000
Norwegen 2.000.000
Polen 3.400.000
Portugal 2.700.000
Rumänien 2.600.000
Russische Föderation 7.100.000
San Marino 10.000
Schweden 3.300.000
Schweiz 2.800.000
Serbien 810.000
Serbien und Montenegro 43.000
SlowakischeRepublik 530.000
Slowenien 330.000
Spanien 11.000.000
Svalbard und Jan Mayen 1.600
TschechischeRepublik 1.500.000
Türkei 7.300.000
Ukraine 2.700.000
Ungarn 970.000
Vatikanstadt 5.400
Weißrussland 510.000
Zypern 260.000
Österreich 1.300.000
Lateinamerika
Anguilla 13.000
Antigua und Barbuda 32.000
Argentinien 6.700.000
Aruba 46.000
Bahamas 130.000
Barbados 91.000
Belize 51.000
Bermuda 46.000
Bolivien 740.000
Brasilien 36.000.000
Chile 5.000.000
CostaRica 920.000
Dominica 17.000
DominikanischeRepublik 840.000
Ecuador 2.300.000
ElSalvador 440.000
Falklandinseln(Malwinen) 2.800
Französisch-Guyana 32.000
Grenada 27.000
Guadeloupe 92.000
Guatemala 820.000
Guyana 64.000
Haiti 180.000
Honduras 390.000
Jamaika 430.000
Jungferninseln (amerikanisch) 50.000
Jungferninseln (britisch) 14.000
Kaimaninseln 38.000
Karibik-Nationen 6.900
Kolumbien 7.300.000
Martinique 74.000
Mexiko 12.000.000
Montserrat 2.800
Nicaragua 320.000
Niederländische Antillen 63.000
Panama 650.000
Paraguay 410.000
Peru 4.700.000
Puerto Rico 670.000
S. Georgia und S. Sandwichinseln 1.800
Saint Kitts und Nevis 15.000
St. Helena 2.600
St. Lucia 39.000
St. Vincent und die Grenadinen 21.000
Suriname 64.000
Trinidad und Tobago 360.000
Turks-und Caicosinseln 15.000
Uruguay 730.000
Venezuela 3.300.000
Mittlerer Osten
Bahrain 300.000
Irak 800.000
Israel 1.600.000
Jemen 200.000
Jordanien 760.000
Katar 740.000
Kuwait 610.000
Libanon 670.000
Oman 490.000
Pakistan 5.100.000
Palästinensische Autonomiegebiete 210.000
Saudi-Arabien 3.400.000
Vereinigte Arabische Emirate 3.900.000
Nordamerika
Kanada 15.000.000
Saint-Pierre und Miquelon 2.600
Vereinigte Staaten 124.079.500
Alabama 1.500.000
Alaska 260.000
Arizona 2.600.000
Arkansas 840.000
California 16.000.000
Colorado 2.600.000
Connecticut 1.500.000
Delaware 390.000
District of Columbia 790.000
Florida 7.900.000
Georgia 4.200.000
Hawaii 460.000
Idaho 570.000
Illinois 5.100.000
Indiana 2.300.000
Iowa 1.000.000
Kansas 1.800.000
Kentucky 1.300.000
Louisiana 1.400.000
Maine 450.000
Maryland 2.600.000
Massachusetts 3.300.000
Michigan 3.500.000
Minnesota 2.300.000
Mississippi 750.000
Missouri 2.200.000
Montana 310.000
Nebraska 660.000
Nevada 1.100.000
New Hampshire 580.000
New Jersey 3.700.000
New Mexico 610.000
New York 8.600.000
North Carolina 3.800.000
North Dakota 220.000
Ohio 4.100.000
Oklahoma 1.200.000
Oregon 1.600.000
Pennsylvania 4.600.000
Rhode Island 430.000
South Carolina 1.600.000
South Dakota 230.000
Tennessee 2.300.000
Texas 10.000.000
Utah 1.200.000
Vermont 250.000
Virginia 3.500.000
Washington 3.100.000
West Virginia 440.000
Wisconsin 2.100.000
Wyoming 190.000
US-Militärstützpunkte im Pazifikraum 19.000
US-Militärstützpunkte in Europe 28.000
US-Militärstützpunkte in Mittelamerika 2.500
Ozeanien
Amerikanisch-Samoa 29.000
Australien 10.000.000
Cook-Inseln 5.900
Fidschi 140.000
Französisch-Polynesien 46.000
Französische Südliche Territorien 1.800
Föderierte Staaten von Mikronesien 9.300
Guam 61.000
Kiribati 7.800
Marshallinseln 8.400
Nauru 2.800
Neukaledonien 53.000
Neuseeland 2.000.000
Niue 2.600
Norfolkinsel 2.500
Nördliche Marianen 13.000
Palau 5.700
Papua-Neuguinea 170.000
Pitcairn 1.900
Salomonen 14.000
Samoa 11.000
Tokelau 1.600
Tonga 11.000
Tuvalu 3.100
Vanuatu 14.000
Wallis und Futuna 2.700
Werbeanzeigen

Intro

Aktuell las ich wieder in einem Forum, LinkedIn wäre teuer. Ist das so? Ein kleiner Vergleich, wo ich das wichtigste mal gegenüber gestellt habe.

Eine Übersicht

Bei XING gibt es eine Premiummitgliedschaft, bei LinkedIn ist es etwas unübersichtlicher. Es gibt allein vier Arten der Premiummitgliedschaft zuzüglich der Recruiter Accounts.

Entscheidend ist für den Vergleich, dass es bei LinkedIn ein Premium „Essentials“ gibt, dass die wichtigsten Eigenschaften mitbringt:

LinkedIn vs. XING Deutschland Kosten 2018

In dem aktuellen Vergleich kostet (bei jeweils jährlicher Zählweise) der LinkedIn Account 90 Cent mehr im Monat als der XING Account.

Allerdings: Die PayWall ist bei XING wesentlich höher: So kann man bei XING noch niemals alle Kontaktanfragen sehen, sondern nur die Neuste. Alle anderen sind nur Premiummitgliedern ersichtlich. Auch kann ein Basismitglied bei einer Kontaktanfrage keinen Text hinzufügen…. für ein Businessnetzwerk ein fast „NoGo“. Diese Sachen gehen bei LinkedIn auch für Basismitglieder problemlos.

Bei LinkedIn kann man bedenkenlos mit der Basismitgliedschaft starten, mit der hier untersuchten „kleinen Premiummitgliedschaft“ sich ausprobieren und bei Bedarf auf eine teurere Lösung schwenken. Diese braucht man aber eigentlich nur im Recruiting oder im Salesbereich bei intensiver Nutzung und nicht wie bei XING per sofort.

Auch für die mediale Nutzung gilt, dass LinkedIn zum Beispiel einbinden von Videos oder das Versenden von Anhängen kaum Riegel vorschiebt, noch niemals bei Basismitgliedern. Ich habe zum Beispiel mal ausreizen wollen, wann LinkedIn aufgibt, aber ein 4,5 GB großes Video hat vollständig funktioniert.

LinkedIn und XING im DACH Raum

Noch gilt XING im DACH Raum als Marktführer. In der Schweiz hat XING diesen Status schon lange verloren (seit 2010), aber auch in Deutschland tut sich was. So ist LinkedIn mit 12 Millionen Nutzer knapp hinter XING, in der Nutzung sieht das anders aus: So liegt XING nach Alexa auf Platz 67 der meistgenutzten Sides, LinkedIn mit Platz 45 deutlich weiter vor. Das liegt aber vorrangig auch an der App, die bei LinkedIn wesentlich bedienerfreundlicher ist.

Bei XING ist die Basismitgliedschaft derartig reduziert, dass man andere Mitglieder über den Umweg der Google Suche mit dem Operator „Site:XING.COM“ besser findet, als über deren eigentliche Suche (sogenannte X-Ray Suche).

Intro

Den Vergleich der DAX Konzerne mache ich mittlerweile seit 2010. Das Schöne daran ist, dass man mittlerweile richtige Zeitreihen erhält. Daher führe ich diese Übersicht nach wie vor fort. Der Neuigkeitswert ist zwar mittlerweile überschaubar, aber die Reihen zeigen deutlich die Entwicklungen.

Methodik

Die meisten werden es bereits kennen oder sich gut vorstellen können, wie die Zahlen ermittelt werden. Für alle anderen eine kleine Einführung: Sowohl LinkedIn, als auch XING bieten Unternehmensprofile an, auf denen die Mitarbeiter, die auf der Plattform vertreten sind, die Follower als auch die Jobs verzeichnet sind. Ich  wollte auch die Jobs mit auswerten, aber, außer bei wenigen ganz Großen, sind kaum bis gar keine Stellenanzeigen auf XING, so dass ich mich auf Mitarbeiter und Follower konzentriert habe. Als Beispiel muss (wie in den letzten Jahren) Siemens herhalten, die sowohl auf LinkedIn, als auch auf XING mit einem Unternehmensprofil vertreten sind.

LINKEDIN XING METHODIK am Beispiel Siemens

Die Zahlen

Jetzt die aktuellen Zahlen, wie sie sich aus den 30 DAX Konzernen ergeben:

Mitarbeiter

Wie viele Mitarbeiter sind jeweils auf XING und LinkedIn vertreten? Im Einzelnen:

Anzahl Mitarbeiter auf XING und LinkedIn von DAX Konzernen 2017

In der Zeitreihe von 2010 bis 2017 sieht das dann wie folgt aus:

Anzahl Mitarbeiter von DAX Konzernen bei Xing und LinkedIn 2010 - 2017

Hierbei gibt es einen Knick von 2016 zu 2017. Hintergrund ist, dass sich die DAX Struktur geändert hat. Starke Konzerne wie MAN oder Metro verließen den Index und wurden ersetzt durch ProSieben und Vanovis, beides im Vergleich zu den anderen an Mitarbeitern vergleichsweise kleine Konzerne.

Follower

Bei Followern ergibt sich ein interessantes Bild: Hier ist gerade bei den techniklastigen Konzernen wie Siemens oder SAP LinkedIn sogar noch vor Plattformen wie Facebook oder Twitter:

Anzahl Follower auf XING und LinkedIn von DAX Konzernen 2017

Auch hier eine entsprechende Zeitreihe seit 2010. Hier ist der Rückgang wie bei den Mitarbeitern durch das Wachstum der anderen Konzerne kompensiert:

Anzahl Follower von DAX Konzernen bei Xing und LinkedIn 2010 - 2017

Bei den Followern ist es so weit, dass es sechs Konzerne gibt, die jeweils allein mehr Follower haben auf LinkedIn, als die Follower aller 30 DAX Konzerne bei XING insgesamt.

Extro

Warum mache ich immer wieder diesen Vergleich? Die Netzwerke leben von Projektbudgets, von Stellenanzeigen und von geschalteter Werbung. Dieses werden stärker von LinkedIn genutzt. Es gilt der Merksatz: Fach- und Führungskräfte sucht man eher auf LinkedIn, Freelancer auf XING. Aber, wer sucht schon Freelancer?

Intro

Alle Jahre wieder? Das Wachstum von LinkedIn im deutschsprachigen Raum beschleunigt sich weiterhin. So hat es diesmal gerade sechs Monate (genauer seit dem 29. April) gedauert, bis sich im deutschsprachigen Raum eine weitere Million Mitglieder bei dem Netzwerk angemeldet haben. Auch räumlich wächst LinkedIn stark, so dass vor kurzem neue Büroräumlichkeiten in München eingeweiht wurden. So sind die Räume auch für nahezu 100 Mitarbeiter ausgelegt.

Facts

Die Mitglieder sind im deutschsprachigen Raum kaum gleichverteilt. So stellt die Schweiz mit 2,1 Millionen Mitgliedern überproportional zur Bevölkerung angemeldete Kunden. Österreich hingegen ist nur mit weniger als eine Million Mitgliedern vertreten. Nominal am Meisten sind die Deutschen vertreten. So verteilen sich die 9 Millionen Mitglieder in der DACH Region:

Verteilung LinkedIn Mitglieder in DACH 2016In Deutschland selber gibt es zum einen ein Süd-Nord und ein starkes West-Ost Gefälle: Während sowohl in Baden Württemberg als auch in Bayern nahezu jeweils  eine Million Mitglieder bei LinkedIn angemeldet sind, scheint im Osten der Republik Vkontakte oder Odnoklassniki beliebter zu sein. Allein Sachsen kommt auf knapp über 100.000 Mitglieder, der Rest statistisches Rauschen. Die Verteilung in Balken (geordnet nach den LinkedIn Mitgliedern:

Verteilung der LinkedIn Mitglieder in Deutschland 2016

Die Grafik isoliert ist noch nicht so aussagefähig. Manche Gebiete sind halt verlassener als andere. Um sich einen proportionalen Überblick zu verschaffen: Hier die Bundesländer mit den meisten LinkedIn Mitgliedern, bezogen auf die Einwohnerzahl:

Bundesland Anteil
Berlin 12%
Hamburg 12%
Hessen 8%
Bayern 7%
Bremen 6%
Baden-Württemberg 6%
Nordrhein-Westfalen 5%
Rheinland-Pfalz 4%
Schleswig-Holstein 4%
Saarland 4%
Niedersachsen 4%
Sachsen 3%
Brandenburg 3%
Thüringen 2%
Mecklenburg-Vorpommern 2%
Sachsen-Anhalt 2%

Jetzt sieht man es deutlich, erst die westlichen Bundesländer, dann die Östlichen. Mein Niedersachsen liegt als altes Zonenrandgebiet aber nur knapp über den Verhältnissen der neuen Bundesländer.

Infografik

LinkedIn wäre nicht LinkedIn, wenn es nicht auch noch eine passende Infografik zum heutigen Tage geben würde. Diese will ich nicht vorenthalten:

LinkedIn mit über 9 Million Mitgliedern Herbst 2016 in DACH

Intro

Seit Jahren vergleiche ich XING und seinen amerikanischen Pendanten miteinander, da diese eine ungefähre Zielgruppe bedienen. LinkedIn mit Sitz im amerikanischen Palo Alto und XING mit Sitz am Gänsemarkt in Hamburg. LinkedIn als älterer Anbieter ist seit Ende 2002 am Start, XING kam etwas später, damals noch unter dem Namen OpenBC. Trotz erschwerter Datenlage kann man einige Zahlen vergleichen. Ich werde auch die DAX Synopsis mal wieder auffrischen. Natürlich freue ich mich über Weiterverbreitung.

Weltweit….

…sieht die Sache recht eindeutig aus: Mittlerweile weist XING direkt nur noch die DACH Mitglieder aus und reduziert sich bewusst auf den deutschsprachigen Markt. Dem gegenüber stehen über 407 Millionen von LinkedIn.

LinkedIn und XING Mitglieder Frühjahr 2016 weltweit.png

 

… und im DACH Raum

XING publiziert nur noch Zahlen für die Kernregion DACH, also Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die anderen Regionen wurden im Umkehrschluss wohl aufgegeben. Die Zahlen, die ich gegenüberstelle, sind weder bei LinkedIn noch XING die offiziellen Unternehmensangaben sondern entstammen den jeweiligen AdPlannern:

LinkedIn und XING Mitglieder Frühjahr 2016 DACH

Dabei fällt auf, dass die Stärke von LinkedIn in der Schweiz liegt, wo mittlerweile mehr als doppelt so viele bei LinkedIn im Vergleich zu XING angemeldet sind. In Österreich hingegen hat LinkedIn XING vor gut einem Jahr überholt, beschleunigt sich seitdem aber immer noch. Die Domäne von XING ist nach wie vor Deutschland, wo knapp 8,5 Millionen Mitglieder nur 5,5 Millionen LinkedIn Mitglieder gegenüberstehen.

Die Stellenanzeigen

Es wird immer schwieriger, Zahlen miteinander zu vergleichen. Bei den Stellenanzeigen ist es so, dass sowohl XING als auch LinkedIn nicht nur Stellenanzeigen anbieten, sondern auch aggregieren („crawlen„). Aus diesem Grund hat auch Eva Zils aus ihrem Vergleich der Jobportale erst im Februar 2015 LinkedIn und zwei Monate später XING aus dem Vergleich der Jobportale entfernt.

Mit etwas Gefummel kann man trotzdem die Gesamtsumme der Stellenanzeigen herausfiltern:

LinkedIn und XING Stellenanzeigen Frühjahr 2016 DACH

In Summe sind, gerade für Deutschland, mehr Stellenanzeigen über LinkedIn, als über XING zu finden. Für beide gilt, dass auch eine große Anzahl von Praktika darunter zu finden sind.

 

Intro

Alle halbe Jahre ungefähr werte ich mit Hilfe des LinkedIn AdPlanner die Mitgliedszahlen aus. Das letzte Mal war ungefähr 6 Monaten. Da Christian immer so schnell ist zu Jahresbeginn, war er genötigt, diese Zahlen zu verwenden.

Dieses mal gab es einige Veränderungen: Es sind jetzt etliche Länder hinzugekommen (Liechtenstein und Luxemburg wird einige erfreuen).

Auf der anderen Seite werden die Zahlen nur mit >xx Millionen angegeben. Das hat dazu geführt, dass zum Beispiel nur noch 117 Millionen als gesichert angesehen werden können.

Wie immer der Hinweis: Diese Zahlen sind dem AdPlanner entnommen und nicht offiziell!

Übersicht

Zuerst weltweit:

Mitglieder LinkedIn Welt Januar 2016

Für Europa und ausgewählte Länder ergibt sich folgendes Bild:

Mitglieder LinkedIn Europa Januar 2016

Alle Länder

Wer es genau wissen möchte, hier der genaue Überblick:

Afrika Algerien 1.140.000
Angola 264.000
Benin 150.000
Botswana 165.000
Bouvetinsel 1.000
Burkina Faso 111.000
Burundi 32.000
Demokratische Republik Kongo 168.000
Dschibuti 23.000
Elfenbeinküste 378.000
Eritrea 6.000
Gabun 73.000
Gambia 37.000
Ghana 796.000
Guinea 52.000
Guinea-Bissau 7.000
Kamerun 347.000
Kap Verde 35.000
Kenia 1.270.000
Komoren 9.000
Kongo 59.000
Lesotho 34.000
Liberia 53.000
Libyen 137.000
Madagaskar 103.000
Malawi 100.000
Mali 96.000
Marokko 1.290.000
Mauretanien 35.000
Mauritius 166.000
Mayotte 7.000
Mosambik 180.000
Namibia 132.000
Niger 41.000
Nigeria 2.600.000
Ruanda 115.000
Réunion 67.000
Sambia 226.000
Senegal 313.000
Seychellen 17.000
Sierra Leone 40.000
Simbabwe 340.000
Somalia 33.000
Swasiland 35.000
São Tomé und Príncipe 4.000
Südafrika 494.000
Südsudan 12.000
Tansania 417.000
Togo 101.000
Tschad 21.000
Tunesien 639.000
Uganda 432.000
Westsahara 1.000
Zentralafrikanische Republik 13.000
Ägypten 2.040.000
Äquatorialguinea 14.000
Äthiopien 281.000
Antarktis 8.000
Asien Afghanistan 197.000
Andere 304.000
Bangladesch 1.220.000
Bhutan 43.000
Britisches Territorium im Ind. Ozean 2.000
Brunei Darussalam 47.000
China 17.000.000
Heard- und McDonaldinseln 1.000
Hongkong 1.260.000
Indien 36.000.000
Indonesien 5.790.000
Japan 1.590.000
Kambodscha 201.000
Kasachstan 507.000
Kirgisistan 59.000
Kokosinseln (Keeling) 1.000
Korea 1.380.000
Laos 62.000
Macao 65.000
Malaysia 2.890.000
Malediven 57.000
Mongolei 92.000
Myanmar 226.000
Nepal 366.000
Osttimor 3.000
Philippinen 3.740.000
Singapur 1.760.000
Sri Lanka 678.000
Tadschikistan 28.000
Taiwan 1.330.000
Thailand 1.390.000
Timor-Leste 10.000
Turkmenistan 20.000
Usbekistan 91.000
Vietnam 1.200.000
Weihnachtsinsel 2.000
Europa Aland-Inseln 15.000
Albanien 222.000
Andorra 25.000
Armenien 111.000
Aserbaidschan 205.000
Belgien 2.740.000
Bosnien und Herzegowina 147.000
Bulgarien 524.000
Deutschland 5.250.000
Dänemark 1.990.000
Estland 143.000
Finnland 845.000
Frankreich 11.000.000
Färöer 11.000
Georgien 180.000
Gibraltar 16.000
Griechenland 1.110.000
Großbritannien 21.000.000
Grönland 12.000
Guernsey 16.000
Irland 1.530.000
Island 200.000
Isle of Man 19.000
Italien 9.560.000
Jersey 28.000
Jugoslawien 5.000
Kosovo 21.000
Kroatien 432.000
Lettland 224.000
Liechtenstein 9.000
Litauen 265.000
Luxemburg 167.000
Malta 134.000
Mazedonien 162.000
Moldawien 136.000
Monaco 27.000
Montenegro 45.000
Niederlande 6.500.000
Norwegen 1.510.000
Polen 2.000.000
Portugal 2.230.000
Rumänien 1.840.000
Russische Föderation 5.810.000
San Marino 7.000
Schweden 2.530.000
Schweiz 1.840.000
Serbien 514.000
Serbien und Montenegro 42.000
Slowakische Republik 377.000
Slowenien 239.000
Spanien 8.630.000
Svalbard und Jan Mayen 1.000
Tschechische Republik 1.060.000
Türkei 5.010.000
Ukraine 1.610.000
Ungarn 642.000
Vatikanstadt 3.000
Weißrussland 321.000
Zypern 195.000
Österreich 768.000
Lateinamerika Anguilla 8.000
Antigua und Barbuda 22.000
Argentinien 5.040.000
Aruba 34.000
Bahamas 97.000
Barbados 73.000
Belize 39.000
Bermuda 37.000
Bolivien 416.000
Brasilien 24.000.000
Chile 3.390.000
Costa Rica 622.000
Dominica 13.000
Dominikanische Republik 567.000
Ecuador 1.380.000
El Salvador 298.000
Falklandinseln(Malwinen) 2.000
Französisch-Guyana 18.000
Grenada 20.000
Guadeloupe 56.000
Guatemala 528.000
Guyana 43.000
Haiti 123.000
Honduras 244.000
Jamaika 315.000
Jungferninseln (amerikanisch) 37.000
Jungferninseln (britisch) 11.000
Kaimaninseln 28.000
Karibik-Nationen 5.000
Kolumbien 4.860.000
Martinique 46.000
Mexiko 8.710.000
Montserrat 2.000
Nicaragua 220.000
Niederländische Antillen 53.000
Panama 409.000
Paraguay 235.000
Peru 3.100.000
Puerto Rico 514.000
S. Georgia und S. Sandwichinseln 1.000
Saint Kitts und Nevis 11.000
St. Helena 2.000
St. Lucia 28.000
St. Vincent und die Grenadinen 16.000
Suriname 47.000
Trinidad und Tobago 281.000
Turks-und Caicosinseln 12.000
Uruguay 513.000
Venezuela 2.330.000
Mittlerer Osten Bahrain 214.000
Irak 422.000
Israel 1.330.000
Jemen 131.000
Jordanien 485.000
Katar 506.000
Kuwait 404.000
Libanon 463.000
Oman 298.000
Pakistan 3.270.000
Palästinensische Autonomiegebiete 123.000
Saudi-Arabien 2.170.000
Vereinigte Arabische Emirate 2.680.000
Nordamerika Kanada 12.000.000
Saint-Pierre und Miquelon 1.000
Vereinigte Staaten 117.000.000
Ozeanien Amerikanisch-Samoa 17.000
Australien 8.020.000
Cook-Inseln 4.000
Fidschi 93.000
Französisch-Polynesien 31.000
Französische Südliche Territorien 1.000
Föderierte Staaten von Mikronesien 7.000
Guam 41.000
Kiribati 5.000
Marshallinseln 6.000
Nauru 2.000
Neukaledonien 36.000
Neuseeland 1.480.000
Niue 1.500
Norfolkinsel 1.500
Nördliche Marianen 9.000
Palau 4.000
Papua-Neuguinea 106.000
Pitcairn 1.000
Salomonen 9.000
Samoa 8.000
Tokelau 1.000
Tonga 8.000
Tuvalu 2.000
Vanuatu 10.000
Wallis und Futuna 1.000

Intro

Eine feste Kolumne in meinem Blog ist der Vergleich der beiden Businessnetzwerke XING und LinkedIn. Ich mache das so regelmäßig, dass es mir schon schwierig darstellt, eine vernünftige Einleitung zu schreiben. Wer sich den Werdegang ansehen möchte, für den habe ich die verschiedenen Jahre unter Historie aufgelistet.

DAX Konzerne im Vergleich

Warum vergleiche ich die Konzerne? Der Hintergrund ist sehr einfach: Große Konzerne haben viele Positionen zu vergeben und haben Budgets für Projekte. Wenn man sich die Entwicklung einer neuen S Klasse (oder A6, der Typ ist dabei nicht entscheidend) anschaut, so fließen mehrere Milliarden hinein. Und das macht ein Businessnetzwerk erst interessant, da hier zum einen die Vernetzung eine große Rolle spielt (Keiner kann in einem 300.000 Mitarbeiterkonzern alle kennen), als auch die Offerten, sowohl im Job, als auch im Projektbereich.

Vorgehensweise

Die Vorgehensweise ist auch seit Jahren identisch: Die Konzerne bieten Unternehmensprofile an: Diese bieten die Basis, da man darauf sowohl Mitarbeiter, als auch die Follower (also diejenigen, die die Unternehmensnachrichten abonniert haben) ablesen kann. Als Beispiel die Unternehmung Siemens, die bei LinkedIn, als auch XING vertreten ist:

Synopsis LinkedIn and Xing by Siemens

Mitarbeiter

Als erstes vergleiche ich die Anzahl der Mitarbeiter der jeweiligen DAX Konzerne. Hieraus ergibt sich die entsprechende Gesamtsumme, die in der Zeitreihe von 2010 bis 2015 dargestellt wird:

Anzahl der MA von DAX Konzernen auf XING und LinkedIn 2010 bis 2015Für alle, die sich für die Details interessieren, hier die einzelnen Konzerne, die ich verglichen habe. Allerdings sollte man sich die Grafik in der Originalgröße anschauen:

Anzahl der MA von einzelnen DAX Konzernen auf XING und LinkedIn 2010 bis 2015

Follower

Eine andere Messgröße wäre die Anzahl der Follower der einzelnen Konzerne. Interessant ist hierbei, dass die Konzerne bei LinkedIn teilweise auch erheblich mehr Follower, als bei Facebook aufweisen kann. Beispielsweise kommt Siemens bei Facebook auf 177.000 „Freunde“ – fast eine halbe Million weniger als bei LinkedIn.

Anzahl der Follower von DAX Konzernen auf XING und LinkedIn 2010 bis 2015Xing ist dabei nur am Rande vertreten: Zieht man noch die Mitarbeiter bei den Followern ab (Die sowohl XING als auch LinkedIn automatisch zuordnen), so folgen bei XING gerade mal 140.000 Menschen irgendeinem DAX Unternehmen. Bei LinkedIn haben allein 8 DAX Konzerne mehr Follower, als bei XING in Summe.

Historie

Vergleich der DAX Konzerne, Entwicklung der Mitarbeiter- und Followerzahlen über fünf Jahre:

  1. 2010
  2. 2011
  3. 2012
  4. 2013
  5. 2014