LinkedIn in DACH Sommer 2014: Wer ist da?

Intro

LinkedIn Official LogoHin und wieder (eigentlich dauernd) möchte ich mit ein paar Zahlen Informationshungrige begeistern. Dabei ist der folgende Artikel für regelmäßige Leser eher unspannend. Für Leute, die jedoch ein paar Informationen zu sozialen Netzwerken im B2B Kontext recherchieren, vielleicht hier und da ganz hilfreich.

Die Verteilung

Viele Informationen sind Allgemeingut (zum Beispiel die Dominanz von LinkedIn bei Konzernen). Andere eher überraschend. Ich habe mal ein paar Zahlen zusammengetragen. Die Grafiken müssen angeklickt werden, da sonst der zugehörige Text schlecht lesbar ist.

LinkedIn in Europa

Zu Beginn: Wie viele Mitglieder hat LinkedIn im deutschsprachigen Raum im Vergleich zu anderen Ländern. Daher aktualisiert die Zahlen für Europa. Die Grafik werden einige noch aus dem Juni kennen:

LinkedIn Europa August 2014

LinkedIn: Altersklassen in DACH

Gibt es Unterschiede im deutschsprachigen Raum nach Alter? Wer nutzt LinkedIn? Die Unterschiede sind nicht gravierend. Gebildet aus dem Median des Altersclusters sind die Deutschen mit 35,1 Jahren die Jüngsten im Durchschnitt, knapp gefolgt von den Österreichern mit 35,3 Jahren. Die Schweizer sind mit 36,9 etwas älter.

Altersverteilung LinkedIn August 2014

LinkedIn: Die beliebtesten Branchen in DACH

Bei den Branchen gibt es zwischen den deutschsprachigen Ländern deutliche Unterschiede. Während die Fertigung (Automobilbau) die Branchen anführen, ist es in der Schweiz, wenig überraschend, das Finanzwesen und in Österreich die Konsumgüterindustrie:

Branchenverteilung LinkedIn August 2014

LinkedIn im DACH: Mitglieder nach Unternehmensgrößen

Bei den Unternehmensgrößen sind die Freiberufler unterrepräsentiert. Das liegt aber an der Ermittlungslogik von LinkedIn, da diese in der Regel keinem Unternehmen zugeordnet sind. Für den Rest ergeben sich folgende Verteilungen:

Verteilung Unternehmensgröße LinkedIn August 2014
Hier zeigt sich erneut die Dominanz von Konzernen bei LinkedIn: gerade in Deutschland sind 54,7% der Mitglieder bei Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern angestellt.

LinkedIn im DACH: Geschlechterverteilung

Zum Schluss: Wie genderneutral ist LinkedIn im deutschsprachigen Raum?

LinkedIn Geschlechterverteilung August 2014Hierbei liegt Deutschland mit 57/43 am ehesten an einer 50/50 Verteilung. Schweiz hingegen ist männlich dominiert mit 67/33.

Extro

Wie immer: für die meisten Leser uninteressant – bis sie die Zahlen selber mal brauchen.

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

3 Kommentare
  1. Guten Morgen Stephan, Du Datenarbeitkollege!😉

    Was ich nicht verstehe ist, warum Du in diesem Fall wissentlich Daten nutzt, die nicht geeignet sind, um Aussagen wie folgende zu treffen:

    „gerade in Deutschland sind 54,7% der Mitglieder bei Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern angestellt!“

    Denn es sind insgesamt lediglich ca. 652.000 LinkedIn-Mitglieder (ca. 17%) in Deutschland Unternehmen zugeordnet. Das heisst, dass von 83% der LinkedIn-Mitglieder in Deutschland gar nicht bekannt ist, in welchen Unternehmensgrössen sie arbeiten, weil die Zuordnung freiwillig erfolgt.

    Bezogen auf Österreich verzerrt sich das Bild noch stärker. Deine Grafik zeigt ca. 45% der österreichischen LinkedIn-Mitglieder als Mitarbeiter von Unternehmen >10.000 an. In Wirklichkeit sind es nur ca. 34.000 österreichische Mitglieder (von ca. 550.000), die diese Unternehmensgrösse durch Verlinkung mit einem Unternehmensprofil angegeben haben. Das gleiche gilt für Altersangaben, da nur 138.000 der 550.000 Österreichmitglieder Ihr Alter angegeben haben usw.

    Insofern halte ich es als Dein Datengegenstück für wichtig, dass Deine LeserInnen sich im Klaren sind, wie die Daten der Unternehmensgrössen, Altersangaben (a) zustande kommen und Zuordnungsgründen (b) keinen Anspruch auf statistische Richtigkeit haben können. Anders ist dies z.Bsp. bei der Geschlechterverteilung, die ja eine Zwangsangabe im Profil ist und nicht durch freiwillige Zuordnungen zu einem Unternehmen (damit auch Branche) entsteht.

    Ich finde es wirklich Schade, dass Du es nirgends erwähnst, dass die Daten aufgrund der Nichtangaben erheblicher Mitgliederanteile nur bedingt aussagefähig sind.

    Grüsse aus Wien … MiSha

    P.S.: Sehr interessant fand ich übrigens, dass das starke Mitgliederwachstum von LinkedIn dazu führt, dass der Anteil z.Bsp. der Nichtzuordnung zu Unternehmensprofilen/-Grössen seit Ende 2013 um 10% von 73% auf 83% gewachsen ist😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: