LinkedIn Unternehmens- und Fokusnachrichten besser verteilen

Intro

LinkedIn Official LogoHeute wurde über einen Blogbeitrag von LinkedIn (der auch in deutsch verfügbar ist) eine verbesserte Funktion vorgestellt: Die Erweiterung des Targeting (die Anpassung der Status Updates an eine bestimmte Zielgruppe) für Unternehmensprofile. Nach etliche Kriterien, die bereits existieren, kommt nun eine Entscheidende hinzu: Die Sprache. Damit können Unternehmen gezielter Nachrichten verbreiten.

Status Updates für Unternehmens- und Fokusseiten

Status Updates auf Unternehmensprofilen können und sollen die Follower erreichen. Dazu kann man bis zu 600 Zeichen nutzen, einen Link einfügen oder eine Datei anhängen. Die deutsche Hilfe spricht zwar vorrangig von Bilddateien und Videos, aber PowerPoint Daten, Word- oder PDF Dokumente sind auch problemlos möglich und werden umgewandelt. Dann stehen aber nur noch 250 Zeichen für die Beschreibung zur Verfügung. Die Anhänge sind auf 100 MB beschränkt.

Unternehmensprofile Nachrichten und Status Updates erst

  1. Hier können Sie das Update erstellen oder einen Text oder Link einfügen
  2. Hier können Sie Anhänge einfügen
  3. Hier können Sie entscheiden, ob das Update alle Follower oder nur eine Auswahl sehen sollen

Wie funktioniert Targeting mit Unternehmensprofilen

Über den dritten Punkt kann man die Ansicht auf bestimmte Follower einschränken. Dieses hilft, gezielt Nachrichten und Updates zu verteilen und so die Interaktionsrate zu erhöhen. So könnte eine Versicherung zum Beispiel private Krankenversicherung nur Freelancern anzeigen lassen oder Mercedes Benz Informationen über die neue S-Klasse nur Personen des Senior Managements:

Unternehmensprofile Nachrichten und Status Updates Follower targetenHier stehen Unternehmensgröße, Branche, Tätigkeitsbereich, Karrierestufe und Region seit Einführung des Targeting zur Verfügung. Auch die Differenzierung nach alle und nur „Nicht Mitarbeiter“ war schon länger möglich.

So sieht das neue Targeting aus

Neu ist, dass man auch die Sprache mit unterschieden werden kann. Es stehen 22 Sprachen zur Unterscheidung zur Verfügung. Große Konzerne wie SAP oder Siemens mit jeweils um die halbe Million Follower wird das freuen.

Unternehmensprofile Nachrichten und Status Updates Follower nach Sprache targeten

Extro

Das neue Feature ist, gerade nach Abschalten der Produktseite, ein guter Punkt für die Nutzung der Unternehmensprofile und soll LinkedIn gerade international stärken. Damit geht LinkedIn stärker auf die Tatsache ein, dass 2/3 der Kunden nicht aus den USA stammen.

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: