Bonprix: So kauft man Blogger!

Intro

Mein Blog unterstützt die SternenbrückeIn letzter Zeit wurde viel über Blogger Relations geschrieben: Wie baut man zu Bloggern eine Beziehung auf. Lesenswert hierzu war der Beitrag von Johannes Lenz in der Huffington Post. Und letztens fand ich über Silke (Danke dafür) zum Blog der Firma Bonprix. Hier wurde für jeden Blogger, der das rechts positionierte Bild in seinem Blog integriert, 50 € für einen guten Zweck ausgelobt. Dabei wurde offengelassen, was und wo man bloggt, man sollte nur die Grafik einbinden. Ich persönlich finde die Aktion sehr sympathisch und zeigt auch, dass die Firma einen Großteil der Blogger verstanden hat.

Der Blogger, das unbekannte Wesen

Mein Musterbeispiel für den Umgang mit Bloggern kam von einer Marketingagentur aus dem Rhein-Main- Gebiet und nach eigener Aussage im Umgang mit Social Media führend. Diese sandten mir eine Produktankündigung zu (Kosmetik, was so gar nicht zu meinem Blog passt) mit dem Hinweis, an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit darüber zu publizieren. Anbei eine ND Erklärung, die ich unterschrieben zurücksenden sollte.

In dem Beispiel konstituieren sich einige Vorurteile, die sich unter dem Begriff „Blogger“ vereinen. Blogger sind meistens nicht Nerds im Keller oder vereinsamte Hausfrauen, sondern ganz häufig Akademiker mit eigenem Büro. Und diese bloggen nicht nur des Spaßes wegen, sondern um ihre eigene Marke zu positionieren. 50 € oder ein geschenkter Lautsprecherset für das iPhone sind da keine ausgiebigen Anreize, um einen Blogbeitrag zu positionieren.

Liebe Unternehmen, sucht die Beziehung zu Bloggern

Was die meisten Blogger jedoch meistens annehmen: Den Aufbau von Beziehungen. Wenn die Unternehmen bei den relevanten Bloggern das Gespräch suchen, werden diese auch oftmals Gehör finden. Wenn der Blogger aus dem Bereich des Unternehmens bloggt: Eine Betriebsführung ist hier eher ein Garant zur positiven Erwähnung als ein günstiges Goodie.

Extro

Diesen Beitrag habe ich geschrieben, weil ich die Vorgehensweise von Bonprix sehr sympathisch finde: Unaufgeregt die Aufforderung positionieren, nicht massiv alle Foren und Facebook mit dem Hinweis auf die vermeintlich völlig altruistisches Angebot hinzuweisen. Tatsächlich bekommt Bonprix durch die Aktion massiv Reichweite – aber auf eine Art, die mir bis dato unbekannt war. Neben mir gibt es schon etliche andere Blogs (Beispiel 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7…), die sich an der Aktion beteiligen. Ich hoffe, dass noch mehr mitmachen, wer noch?
Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: