LinkedIn – Zertifizierung für Personaler


intro

LinkedIn Official LogoZertifizierungen sind allgegenwärtig, ob bei mir im Projektmanagement oder auch im Social Media Umfeld. Jetzt bietet LinkedIn eine Zertifizierung für Recruiter und Personaler an: Hier können Personen aus diesem Umfeld Ihre Befähigung im Umgang mit Sozialen Netzen und LinkedIn im Besonderen nachweisen.

So sieht es aus

Die Vorbereitungen zu der Zertifizierung erfolgen vorranging online über Webinare und Badge LinkedIn Recruiter ProfessionalSelbsttrainings. Einen ersten Überblick erhält man über das Handbuch, dass als PDF von LinkedIn zur Verfügung gestellt wird. Nach einer Prüfung, die nicht online, sondern an bestimmten Orten abgelegt wird, darf man ein Logo („Badge„) von LinkedIn tragen. Die Zertifizierung richtet sich an Personen, die den LinkedIn Recruiter nutzen. Zusätzlich wird empfohlen, dass die Person bereits ein bis zwei Jahre Erfahrung im Umfeld des Recruitings haben sollte. Die Bereiche, die über die Zertifizierung abgedeckt werden, sind in fünf Kategorien aufgegliedert: Suche, Kandidatenansprache, Talent Pipeline, Job Offerten und ein Bereich zur Effizienzsteigerung (Wie taggen, Vorlagen oder Projektverwaltung).

Administratives

Die Zertifizierung wird erst auf englisch, innerhalb von 2014 auch auf deutsch angeboten. Die Prüfung erfolgt an bestimmten Orten:

  • Deutschland: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, München, Potsdam, Stuttgart
  • Österreich: Wien
  • Schweiz: Basel, Bern, Genf, Wettingen, Zürich

Die ersten 500 Anmeldungen werden kostenfrei zertifiziert, wie teuer es danch wird, kann ich noch nicht sagen.

extro

Zertifizierungen sind immer ein „Wenn und Aber“ und bieten oftmals eine sehr emotionale Diskussionsgrundlage. Tatsächlich gilt: Wer eine solche Zertifizierung hinter sich gebracht hat, muss mit den Begriffen und Grundlagen vertraut sein. Aber es gilt auch: Eine Zertifizierung ist kein Garant für gute Arbeit. Das gilt für Projektmanagement, wie auch für Recruiting. Das Zusammenspiel zu vieler Faktoren haben Einfluss auf die Qualität der Arbeit, nicht zu letzt auch der Einfluss weicher Faktoren. Wird ein Recruiter  als unsympathisch oder herablassend wargenommen, werden die Ergebnisse ander ausfallen als bei eine sympathischen, einfühlsamen Menschen. Gerade für Freiberufler oder Freelancer sind solche Schulterklappen bares Geld wert: Können diese damit die Aueinandersetzung mit dem Themengebiet auch nachweisen.

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

2 Kommentare
  1. Wolfgang sagte:

    Hallo Stefan,

    eigentlich eine gute Idee, aber da die Zertifizierung den Linkedin Recruiter Account voraussetzt, wird die Zielgruppe in Deutschland leider eher sehr übersichtlich sein. Ohne LI Recruiter Account hat man auch keinen Zugriff auf die Vorbereitungsunterlagen. Nachdem die 500 Freitickets weg sind, soll es, glaub ich, 199 USD kosten.

    SG

    Wolfgang

  2. Nina sagte:

    Hallo Stefan,
    ich stimme Wolfgang komplett zu – würde es jedoch auf jeden Fall auf Deutschland bezogen, für eine sehr viel pfiffigere Strategie halten, wenn LinkedIn für die Zeit der Zertifizierung, die ja durchaus 6 Monate dauern könnte, einen kostenfreien Recruiter Account für die Teilnehmer anbieten würde. Den Kostenaufwand für die Zertifizierung selbst, von 199$, ja so steht es im Certification Handbook, halte ich für problemlos.
    Anschließend könnte man den zertifizierten Recruitern die Mitgliedschaft ja nochmals etwas vergünstigt anbieten. Nur so kann man meiner Meinung nach in Deutschland mehr Recruiter für die LinkedIn Plattform begeistern.
    Das augenblickliche Angebot: englischsprachig, e-Learning; Webinare wird eh hauptsächlich Recruiter ansprechen, die das fulltime machen (also nicht den typisch deutschen Personaler) und global recruiten. Trotzdem finde ich ein solches Angebot spannend und würde mich auch gerne als Testperson zur Verfügung stellen – denn für Berater kann sowas ja auch interessant sein.

    Beste Grüße,
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: