Was ist eine InMail? LinkedIn erklärt

intro

LinkedIn Official LogoIch schreibe ja gern und ausgiebig über LinkedIn im Detail. Dabei sind es oft eher die grundsätzlichen Artikel, die scheinbar auf Interesse stoßen. Daher wollte ich in Zukunft einfach Begriffe aus der LinkedIn Welt näher erläutern. Anfangen wollte ich mit dem Begriff der „InMail“ heute.

Was ist eine InMail

Ich könnte jetzt schnell zwei Sätze schreiben, aber es ist meines Erachtens sinnvoller, wenn man sich das Nachrichtensystem von LinkedIn näher anschaut. Daher ein Überblick.

Überblick Nachrichtensystem LinkedIn

Überblick Nachrichtensystem und InMail bei LinkedIn

  1. Nachrichten an Kontakte gehen immer. In diesem Fall sehen Sie auf dem Profil des Kontaktes den Button „Nachricht senden“
  2. Moderatoren sind auch erreichbar. Hierzu die Gruppenseite anwählen und dort finden Sie den Verantwortlichen. Wenn der „Mouse Over“ erscheint, können Sie „Nachricht senden“ wählen.
  3. Innerhalb einer Gruppendiskussion können Sie auch einen Foristi über „Privat antworten“ eine Nachricht senden
  4. Ein Sonderfall: OpenLink. Sehen Sie dieses Icon auf dem Profil von jemanden, so können Sie immer eine Nachricht senden (Quasi eine R-InMail, Susanne hat das hier näher erklärt)
  5. Jetzt kommen wir zur InMail: Bei einem Unbekannten steht nun statt Nachricht senden InMail senden auf dem Nachrichtenknopf

Und was ist eine InMail nun?

Eigentlich ganz einfach: Eine Nachricht an einen Unbekannten. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten:

  1. Nur Premiummitglieder können InMails versenden, und davon nur wenige. Faustregel: Eine InMail kostet 10 $
  2. LinkedIn tut einiges, um diese InMails zu vermarkten. Zum einen hat man eine „Antwortgarantie„: Dieses bedeutet, wenn ich eine InMail versende und keine Antwort erhalte, wird mir die InMail wieder gut geschrieben. (Na ja, der Begriff Garantie ist in Deutschland anders besetzt)
  3. InMail Feedback: Aus den Reaktionen (oder besser den letzten 10) errechnet LinkedIn eine Bewertung von Ihnen, die Sie, alá Ebay Manier, in Form von Sternchen erhalten. Wenn in den letzten 10 Bewertungen mindestens zwei Bewertungen enthalten sind, die Sie als Spam markiert hat oder auch als uninteressant, so verlieren Sie einen Stern:

InMail Feedbackbewertung

Diese können Sie in Ihren Einstellungen ansehen. Diese Bewertung bekommt auch jeder InMail Empfänger zu sehen.

Wenn übrigens bei einen Unbekannten der Button „InMail senden“ nicht vorhanden ist, kann es auch sein, dass dieser die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme gesperrt hat.

Die InMails sollen die Mitglieder vor zu viel Spam bewahren. So ist es bei LinkedIn zum Beispiel nicht möglich, Unbekannte in Gruppen einzuladen, was im deutschsprachigen Raum eher ungewöhnlich ist.  Was mich am Anfang verwunderte, hat aber durchaus seinen Sinn, so gibt es nach wie vor keinen LinkedIn Butler, und das ist auch gut so.

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

8 Kommentare
  1. Interessant ist vielleicht noch das Open Link Mitglieder die man kostenlos anschreiben kann ebenfalls den Knopf „InMail“ haben. Erst wenn man drauf geht sieht man, das in diesem Fall die InMail nicht berechnet wird. Ist etwas kompliziert ….

    • Ja, oder für Nicht Premiumese können überhaupt schreiben. Allerdings (Diskussion hatten wir schon mal), ich habe das Teil abgeklemmt😉

  2. Dominic sagte:

    Vielen Dank für die interessante Zusammenfassung.

    Bitte korrigieren Sie Ihre Ausführungen zu inMails, da diese seit Januar 2015 einen anderen Gutschriften-Modus erfahren haben.

    Sie werden nun nur noch gutgeschrieben, wenn innerhalb von 90 Tagen geantwortet wird (auch wenn die Rückantwort „Kein Interesse“ lautet).

    https://hilfe.linkedin.com/app/answers/detail/a_id/1336

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: