Pinterest mit wordpress.com verbinden


intro

Logo PinterestSeit 2012 hat sich Pinterest innerhalb der sozialen Netzwerke einen festen Platz erarbeitet. Mittlerweile hat  der Traffic, nach der Explosion am Anfang letzten Jahres, einen konstanten Level erreicht. Der Dienst ermöglicht es, Bilder zu „pinnen“ und zu teilen.

Nach Alexa kommt Pinterest demnach auf Platz 38 aller weltweit am meisten besuchten Webseiten, in Deutschland immerhin noch auf Platz 192.

Pinterest Traffic Juni 2013

Was sind „Analysen“ bei Pinterest

Im März 2013 wurden im Blog von Pinterest das Analysetool vorgestellt. Dieses bietet die Möglichkeit, seinen Pinterest Account mit einer Webseite (oder halt einen Blog) zu verknüpfen und die Daten, die damit verknüpft sind, zu analysieren oder einfach, sich anzuschauen. Neu ist, dass man auch bei WordPress.com gehostete Blogs nun verifizieren kann.

So sieht es aus

Wenn man eine Seite verifiziert hat, so erhält man einen zusätzlichen Eintrag „Analyse“:

Analyse bei PinterestWenn man eine Seite damit verknüpft hat, erhält man Analysen über Reichweite, Repins etc.

Analyse bei Pinterest Detail

Kostet die Anlyse bei Pinterest etwas?

Die Analyse, die ich dargestellt habe, ist im kostenfrei. Business Accounts sollen in Zukunft mehr Daten enthalten.

Wie verknüpfe ich meinen Blog

Für Blogger, die selber hosten, können ihren Blog in ihren Pinterest Account hinterlegen. Danach muss eine Verification Datei heruntergeladen werden und diese im Blog platziert.

WordPress.com Nutzer konnten so eine Datei bislang nicht selber platzieren. Hier wurde nun eine Möglichkeit von WordPress unter den Werkzeugen eingeführt, wo man auch Google verknüpfen kann.

Verification herunterladen

Die Datei, die man benötigt, muss man bei Pinterest herunterladen. Hierzu die zu verknüpfenden Seite im Profil hinterlegen.

Download Verification File PinterestDas Problem: Wie gehe ich mit dieser Datei um?

WordPress.com verknüpfen

Um einen bei WordPress.com gehosteten Blog zu verifizieren, benötigt man die ID. Diese ist in der heruntergeladenen Datei von Pinterest zu finden:

Pinterest ID aus Verification Datei extrahierenHierzu die html Datei mit einem Editor öffnen (Bei Word wird automatisch html übersetzt, hilft im ersten Schritt also nicht weiter, am besten Notepad nehmen) und den text „domain_verify“ content=“ suchen. Danach findet sich in Anführungszeichen ein (bei mir) 32 stelliger Schlüssel.

Diesen Schlüssel muss man nun bei dem WordPress Blog unter „Werkzeugen“

Pinterest und WordPress verknüpfen

hinterlegen. Hierzu gibt es ein Feld:

Pinterest ID bei WordPress hinterlegen

Ist die ID hinterlegt, so kann man die Seite bei Pinterest verifizieren (Bleistiftsymbol hinter dem Link bei Pinterest).

extro

Viele sind sich einig, dass die Analyse eine große Bedeutung hat. Tatsächlich halte ich gerade für Anbieter im E Commerce Umfeld die Analyse für ein überlebensnotwendiges Tool. Für Blogger ist es ganz nett, je nachdem welche Visualisierungen man bereit hält. Für kleine Optimierungen auf jeden Fall ist Pinterest immer hilfreich.
Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß;

9 Kommentare
    • Hallo,

      kurze Frage: Hast Du einen bei WordPress gehosteten Blog oder selber betrieben? Wenn zweiteres, dann must Du die html Datei von Pinterest „hochladen“.

      Wenn Du bei WordPress gehostet hast, dann must Du auf Werkzeuge klicken (kein Submenü).

      lG
      Stephan

  1. Jane sagte:

    Zu deiner Nachfrage: Das hat wunderbar geklappt! Danke🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: