LinkedIn Today im neuen Gewand


intro

LinkedIn Official LogoLinkedIn ist bestrebt, seine Seite, trotz businessbezug, nicht zu langweilig werden zu lassen. Trotzdem wird LinkedIn von manchen als seelenlos beschrieben, wie letztens Jürgen Vielmeier. Dazu bietet (leider nur) die englischsprachige Oberfläche mit Signals und für alle LinkedIn Today interessante Alternativen der Informationsbeschaffung. LinkedIn Today wurde nun gerade aktualisiert.

Was ist LinkedIn Today

LinkedIn NewsBei LinkedIn Today kann man sich einen kleinen Nachrichtenkanal zusammenbauen. Hierzu hat man zwei Metriken zur Verfügung: Entweder kann man „Personen“ folgen (zum Beispiel Persönlichkeiten). Da dieses noch sehr amerikanisch fokussiert ist, ist die zweite Variable interessanter: Man kann verschiedenen Themen folgen. Diese werden auch in der Timeline angezeigt. Daher sollte man sich auch überlegen, was und wen man folgt: Nimmt man sich alle Influenzer und Themen für seine Nachrichten, so wird die Timeline überfüllt und so können wichtige Updates aus dem Kontaktbereich untergehen.

So sieht es aus

LinkedIn Today InfluencerInsgesamt hat man 323 „Influenzer“ zur Auswahl, dem man folgen kann. Hinzu kommen 20 Themenbereiche, die meisten mit Businessbezug, die man zum Folgen wählen kann. Aus den Angaben, die man macht, werden die Neuigkeiten passend herausgesucht, die man selber in seiner Timeline angezeigt bekommt. Wenn man auf eine, der Artikel klickt, kommt man auf einen blogähnlichen Bereich, wo auch über den Artikel diskutiert werden kann und soll. Bei den Nachrichten aus dem Themenbereichen wiederum wird man auf externe Seiten geleitet.

Extro

Ich bin persönlich mehr ein Fan von Signals, dass, wie bereits erwähnt, in der Form nur auf der englischsprachigen Oberfläche zur Verfügung steht. Es mag aber auch daran liegen, dass die „Influenzer“ nicht aus meinem Sprachraum stammen. Einen Professor Kruse zum Beispiel würde ich sofort folgen. Hier fehlt die Lokalisierung, viele von den Influenzern kenne ich nicht mal beim Namen.

Ich hätte allerdings gern einen „Regler“ alá Google+, der die Frequenz der Nachrichten in der Timeline steuert. Ansonsten eine schöne Möglichkeit, dass die Timeline etwas interessanter gestaltet werden kann.

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß

5 Kommentare
  1. Das sehe ich auch so, es gibt noch zu wenig Folgemöglichkeiten für deutschsprachige News.. aber das kommt sicher auch noch😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: