LinkedIn nun mit #Hashtag Unterstützung

intro

LinkedIn Official LogoHeute bin ich von einem guten Geist auf einen Beitrag bei Intelegia aufmerksam gemacht worden. Es ging darum, dass Hashtags, die von Twitter her sehr bekannt sind, nun auch bei LinkedIn nutzbar sind. Die Oberfläche der Suche ist eher Power Usern, die bereits LinkedIn Signals verwendet haben, bekannt.

Hashtags bei LinkedIn

LinkedIn mit HashtagsDie Hashtags auf LinkedIn sind schon länger bekannt. Diese verhashten Worte führten aber ausschließlich zu den Tweets, die auch auf LinkedIn vorhanden waren. In einem „silent Launch“ wurde diese Vorgehensweise nun geändert. Statt nur den Tweets durchsucht LinkedIn nun mit Hilfe der Signals die Updates, die auf LinkedIn existieren. Signals selber existiert zwar schon seit 2010, ist aber nach wie vor recht unbekannt. Wenn man in den Updates auf ein verhashtes Wort klickt, so kommt man automatisch auf die Suche zu dem Wort:

Linkedin Signals

Das elegante: Man kann die Suche nach seinen eigenen Netzwerk Kriterien verfeinern. So stehen aus der erweiterten Suche von LinkedIn die Eingrenzungsfaktoren

  • Netzwerk (nach Kontaktpfad)
  • Unternehmen
  • Standort des publizierenden
  • Branche
  • Themen
  • Gruppe
  • Ausbildungsstätte
  • Zeitraum
  • Art des Updates

zur Verfügung. Hierbei wird nicht nur das Netzwerk des Suchenden erfasst, sondern auch Updates von Unternehmensprofilen oder öffentliche Updates anderer werden hierbei erfasst. Im Gegensatz zu den ursprünglichen Signals ist die Oberfläche auch auf Deutsch verfügbar.

Extro

Zwar hat LinkedIn nicht den Anspruch von Facebook, ein gesamtes Leben nachzuzeichnen, aber durch die Umfangreiche Suchfunktionen kann man mehr ehrausbekommen, als woanders. Hintergrund ist, dass ja umfangreiche Daten des Postenden aus dessen Profil bekannt sind. Damit ist die Suche sogar mächtiger als die von Google.

Frage ist, wann diese Suche nützlich wird: Bei der Bedienungsanleitung für meine Kaffeemaschine oder Preis eines aktuellen Handies wäre LinkedIn noch niemals zweite Wahl. Die Suche lädt eher ein, wenn man sich komplexen Themen nähern möchte: Die Nähe des Netzwerks zeigt, wer sich mit gleichen Fragen beschäftigt hat. Auch vertrau ich bei manchen Fragestellungen eher meinem Netzwerk als den Algorithmen von Google (oder bing oder yahoo).

Jetzt müssen nur noch die Nutzer das Hashtag nutzen, ich musste lange scrollen, um überhaupt einen zu finden (Danke Johannes)

Stephan Koß/Google+
Autor: Stephan Koß

4 Kommentare
  1. Hallo Stephan,

    ja gerne. Das heißt dann, ich muss meine Updates in Zukunft mit # befüllen🙂 Ich denke, das dieses Feature vor allem auch in das Publishing Konzept von Linkedin passt, denn mit Linkedin today und den Influencern wird soviel in- und externer Content erfasst und kreiert, der gefunden werden will und muss. Und nicht zuletzt die Updates aus Deinem Netzwerk sowie fremde Updates nach Themen zu durchforsten, wird (hoffentlich) immer einfach und übersichtlicher für Nutzer.

    Viele Grüße

    Jo

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: