Advertisements

Xing vs. LinkedIn – wer darf mir eine Kontaktanfrage stellen?

Intro

Ich verfolge auf Xing gerade wieder eine Diskussion bezüglich der Thematik, wer einen eine Kontaktanfrage stellen darf. Xing ist da herrlich digital: Darf / Darf nicht. Das Problem bei „Darf nicht„: Man muss die Person vorher blocken. Allerdings weiß man nicht, wer einen kontakten wird, so dass das nur bei „Stalkern“ von Nutzen ist. Was dabei herauskommt, hat der PR Doktor Kerstin Hoffmann in einem Blogartikel gut beschrieben. Die Diskussion in der Xing Gruppe zeigt, dass es bezüglich LinkedIn noch Aufklärungsbedarf gibt.

Wer darf einen kontakten?

Um es kurz grafisch darzustellen, während es bei Xing sehr digital ist, bietet LinkedIn wesentlich mehr Einstellungen für die Privatsphäre. So kann man nach seinen Bedarf (was im wesentlichen seine Hierarchieebene bedeutet) einstellen, von was für einen Personenkreis man kontaktet werden darf. Aber auch Leute, die eher passiv in so einem Netzwerk sind, ist es angeraten, an seinen Privatsphäreneinstellungen zu drehen:

Wer darf mich kontakten Xing vs. LinkedIn

Die Auswirkungen sind dann auf dem Profil desjenigen zu beobachten, dem man eine Kontaktanfrage senden möchte:

Wirkungsweise Kontaktanfrage LinkedInDie erste Stufe ist der Normalfall: Hier kann man (begründet) eine Kontaktanfrage stellen. Hierbei ist die Philosophie von LinkedIn, dass hier das normale (echte) Netzwerk abgebildet wird und man den Probanden schon kennt. Wenn nicht, sollte eine Vorstellung gewählt werden. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele die Boxen „kenne ich nicht“ mit „Freund/in“ verwechseln….

Wenn man „zu viele“ Kontaktanfragen bekommt, so kann man das über die Privatsphäreneinstellungen ändern:

Wer darf Einladungen senden, Administration

Wenn man die zweite Option wählt, so wird die Mailadresse bei einer Anfrage abgefragt. Ist die Mailadresse bei der entsprechenden Position hinterlegt, wird die Kontaktanfrage zugestellt.

Bei der dritten Option kann man mit einer Positivliste arbeiten: Man kann über verschiedene Wege das Adressbuch bei LinkedIn befüllen. Diese wirkt dann wie eine Positivliste: Nur Personen von dieser Liste können Kontaktanfragen stellen.

Der vierte Punkt ist nicht explizit aufgeführt in der Administration: Wenn man die Adressliste leer hat und in der Administration sich für diese (leere) Liste entscheidet, bleibt nur noch eine Kontaktanfrage über einen Avis, also eine Vorstellung eines Kontaktes.

Was man selber nicht beeinflussen kann: Wenn jemand mehrfach als Spam abgewiesen wurde, kann er auch nur noch mit Mailadresse eine Kontaktanfrage stellen, unabhängig, was man selber eingestellt hat.

Extro

Die Masse der Anfragen bei Xing zeigen, dass ein mehrstufiges Konzept gar nicht schlecht ist. Wie so eins aussehen könnte, kann man oben nachlesen. Ich würde es begrüßen.
Immer aktuell bleiben: G+

Advertisements
4 Kommentare
  1. An sich ist es bei XING ähnlich wie bei LInkedin. eine Kontaktanfrage hat sich auf das Profil; bevorzugt suche/biete zu beziehen.
    ein Treffen ist nicht vonnöten aber ich empfehle eher, Leute vorab per Nachricht anzusprechen und erst bei gegebener ‚Harmonie‘ eine Kontaktanrage folgen zu lassen..

    Kontaktanfragen rein mit bezug auf eine gemeinsame Gruppenmmitgliedschaft (oder nur ein „Willkommen in meinem Netzwerk“) sind bei XING als Spam aufzufassen – so ein Feedback der Communitybetreuung.

    Bei Linkedin bemerke ich die Inhlatsleere Kontaktanfrage mit Standardtext als Regelfall.

    • Hallo Herr Gassner,

      wenn „alle“ so verfahren würden, bräuchte man keine Schutzmechanismen. Der Missbrauch der Kontaktanfragen wird ja nur von einer absoluten Minderheit betrieben, die aber in der Masse leider ausreicht.

      Beste Grüße aus Hameln
      Stephan Koß

  2. Hm, da hilft eben nur: Spam auch melden (Und es nicht beim Geärgertwerden belassen). Auf jeder erfolgreichen Plattform gibt es Spam. Das ist sogar ein erfolgssignal – sonst würde sich ja niermand die Spamarbeit machen 😉

    Ich wollte an sich nur klar machen, dass XING AUCH etwas komplexer ist als es hier dargestellt wird 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: