Advertisements

LinkedIn im neuen Gewand

Intro

Heute morgen ist das seit längerem erwartete und von Techcrunch als erstes dargestellte neue Outfit von LinkedIn Online gegangen – zumindest bei mir. Dass da schon einige darauf warten, Wo ist das neue Outfitkonnte man auch bei Twitter schon lesen, die Online-Recruiting Fachfrau Eva Zils twitterte unter anderem danach. Das Redesign war auch langsam notwendig, bietet die Oberfläche nun einen aktuelleren, zeitgemäßeren Charme.

Erster Eindruck

Das Layout lehnt sich sehr stark an das alte, wie man es gewöhnt ist, an. Die Knöpfe und Buttons befinden sich an derselben Stelle, zumindest oben in der Menüleiste:

Neues Outfit LinkedIn

Auch die Boxen an der rechten Seite sind dieselben geblieben, zum Beispiel die Jobvorschläge oder Personen, die Du vielleicht kennen könntest.

Der Hauptunterschied im neuen Layout ist die Überarbeitung der zentralen Timeline. Das nun schwarze Menüband an der oberen Leiste ist nun fixiert und beim scrollen in der Timeline muss man nicht mehr zurückspringen, wenn man beispielsweise zur Post möchte. Ich finde es auch angenehm, dass nicht eine „linke Leiste“ alá Google+ hinzugekommen ist, das ist aber wohl eher Geschmackssache.

Insgesamt ist die Seite von LinkedIn deutlich „entweisst“ worden (gibt es so ein Verb?), auch ist der Hintergrund nun eher ein leichtes grau.

Die Unterschiede sind eher im Styling zu suchen. So wirken die Updates in der Timeline nun aufgeräumter, die Bilder sind deutlich größer. Auch sind die Menüs etwas größer geworden, was sich vor allem in der Updatebox auf der Startseite bemerkbar macht:

Updates anpassen

Wenn nun aktuelle Updates, während man liest, erscheinen, so wird ein Button eingeblendet. Betätigt man diesen, werden die neuen Updates hereingescrollt. Die Timeline ist nun „unendlich“ und so lange man scrollt, werden unten ältere Beiträge angehängt.

Ein kleines Designproblem: Das nachscrollen der unendlichen Timeline geht nun so fix, dass man schlechte Chancen hat, auf das untere Menüband mit Hilfe, Entwickler, Sprachen und ähnlichen zu kommen.

Extro

Es wirkt nun deutlich jünger. Auch sind die Menüpunkte besser erreichbar und LinkedIn kommt damit der Ergonomie entgegen. Hat LinkedIn mit Abstand die meisten Funktionen, war die Kehrseite der Medaille, dass es manchmal etwas schwierig zu bedienen war. Dieses sollte sich durch das Redesign verbessert haben.

Advertisements
3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: