Advertisements

Mythen um LinkedIn (3): Wo sehe ich denn, wer mein Profil betrachtet hat?

In den verschiedenen sozialen Netzwerken kann man die Besucher seines Profils unterschiedlich betrachten. Während bei Google+ man diese Option (eventuell zur Zeit?) gar nicht hat, kann bei Facebook nur Chuck Norris sehen, wer sein Profil besucht hat. Einen anderen Ansatz hat der deutsche Anbieter Xing gewählt, der es ausschließlich vom Bezahlmodell abhängig macht: Hat man einen Premiumaccount, so kann man alle Betrachter seines Profiles anschauen. Einstellungen bezüglich Privatssphäre gibt es dort nicht.

Wer hat mein LinkedIn Profil angesehen

Die Funktion herzu ist auf der Startseite auf der rechten Seite zu finden:

Wer hat sich mein Profil angesehen

Hier ist nur die Ankündigung und die Zusammenfassung zu sehen. Falls jemand irritiert sein sollte, dass die Angaben öfters mal springen: Die Zusammenfassung wird dynamisch für verschiedene Zeiträume angezeigt, je nachdem wie viele das Profil besucht haben, also

  • X Personen am letzten Tag (Ab sieben per Tag)
  • X Personen an den letzten drei Tagen
  • X Personen an den letzten sieben Tagen
  • X Personen an den letzten 21 Tagen
  • X Personen an den letzten 90 Tagen

Folgt man den Link, so kommt man auf die Seite, wo zum einen den Überblick bekommt und wer sich mein Profil betrachtet hat:

Wer hat mein Profil angesehen - Details

Hier fällt auf, dass

  1. Einige anonym erscheinen (Jemand aus dem Bereich XYZ)
  2. Einige mit Namen erscheinen
  3. Einige scheinbar gar nicht (Zu erkennen an der Differenz: Anzahl Ansichten und Vollständigkeit der Liste)

Diese Differenzierung erscheint auf den ersten Blick in Abhängigkeit zum gewählten Bezahlmodell zu sein. Tatsächlich ist die Ansicht der Profilbesucher für alle gleich. Als Premiumkunde erhält man bei LinkedIn zusätzliche Statistiken (Auf dem Screenshot rechts zu erkennen): Woher die Besucher kommen und nach welchen Stichwörtern gesucht worden ist.

Die Nennung des Namens ist viel mehr eine „Quid pro Quo“ – Geschichte: So wie ich auf der Besucherseite erscheine, so werden mir auch die Personen, die mein Profil betrachtet haben:

Wer hat mein Profil angesehen - Einstellungen

Wer sich dafür entscheidet, offenzulegen, dass er jemandes Profil besucht hat, bekommt auch Klarnamen angezeigt. Wer sich für die Anonymisierung entscheidet (Achtung: Dieses ist die Grundeinstellung), bekommt auch nur anonymisierte Profilbesucher. Und wer vollständig auf eine Anzeige verzichtet (Also quasi „Undercover“ surft), bekommt die Ansicht der Profilbesucher gar nicht.

Die Ansicht ist also abhängig von seinen eigenen Privatssphäreneinstellung, nicht vom Account.

Advertisements
4 Kommentare
  1. Hallo Stephan …

    wiedermal herzlichen Dank für Deine tollen Erläuterungen. Hab da noch eine kleine Ergänzung zu dem, was im Premium & Basic-Modus betrachtet werden kann. Anbei die Grafik dazu.

    Lieben Gruss aus Wien nach Hameln
    Dein MiSha

    • LinkedInsider sagte:

      Jup, Dank Dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: