Advertisements

Offene Gruppen bei LinkedIn

Nachdem im Oktober facebook die geschlossenen Gruppen eingeführt hat (s. netzwertig), ergänzt LinkedIn genau in die andere Richtung und führt zu den defaultmässig geschlossenen Gruppen offene ein.

In den letzten Tagen ist vielleicht einigen ein „Schlosssymbol“ aufgefallen:

Neuer Gruppentyp "Offene Gruppen"

Neuer Gruppentyp "Offene Gruppen"

Hierzu habe ich keinen Blogartikel gefunden, in der „LinkedIn Groups“ Gruppe ist aber eine interessante Diskussion mit Ian McCarthy, dem Produktmanager für Gruppen bei LinkedIn.

In Zukunft wird man offene Gruppen gründen können. Allerdings bezieht sich das ausschließlich auf die Obergruppen, Untergruppen werden privat bleiben.

Wenn man die Restriktionen offen einstellt, wird jedes LinkedIn Mitglied sich beteiligen können. Diese Gruppen werden dann auch bei Google indexiert. Allerdings ist ein anonymes posten nicht möglich, man muss LinkedIn Mitglied sein, um sich zu beteiligen.

Schon heute bekommt man bei Gruppengründung einen entsprechenden Hinweis:

Neuer Gruppentyp Hinweis auf offene Gruppen

Neuer Gruppentyp Hinweis auf offene Gruppen

Der Hinweis führt zu einer englischsprachigen Hilfeseite, wo man einige Informationen zu den offenen Gruppen erhält. Weiterführende Hilfe ist dort auch verlinkt.

Bestehende Gruppen können geändert werden, allerdings nicht manuell in der Verwaltung, sondern indem man sich mit LinkedIn über Mail in Verbindung setzt.

Danach werden alle bestehenden Gruppen in einen Bereich geschoben, der nicht offen ist und die Mitglieder über die Öffnung informiert. Somit ist sichergestellt, dass keine Beiträge, die im Vertrauen auf die Privatsspäre der Gruppe erstellt worden sind, publiziert werden.

Für die Mitglieder ist hierbei angenehm, dass die Zeitangaben des Posts „verwischt“ werden (posted 1 day ago, 1 week ago etc.)

Nicht zuordnenbare Zeiteinteilung beim Posten

Nicht zuordnenbare Zeiteinteilung beim Posten

Fazit

Ich persönlich werde wohl keinen Gebrauch hiervon machen. Wer aber die Marketingreichweite der Gruppe benötigt, wird sich über die Optionen freuen. Da man auch differenzieren kann, dass die Untergruppen nicht öffentlich sind, kann man auch eigene Modell konstruieren, mit offener Obergruppe und dem eigentlichen Diskussionsbereich in dem geschlossenen Bereich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: