Advertisements

Neue Feautures für Moderatoren auf LinkedIn

Heute wollte ich nur eine kleines, neues Feature für Moderatoren von LinkedIn erläutern. Ich selber finde es gerade für Leute, die nicht hauptamtlich Moderator sind, sehr interessant. Ian McCarthy hat diese Features auch in dem englischsprachigen Blog erläutert.

Seit letzter Woche ist es möglich, dass User eine Diskussion oder News, die ja im Rahmen des Gruppenrelaunches zusammengeführt sind, als „unangemessen melden“

Unangemessene Diskussion melden

Unangemessene Diskussion melden

Wählt ein User diese Option, so bekommt er hierüber eine Benachrichtigung:

Bestätigung

Bestätigung

Was passiert nun mit dieser Diskussion? Zum einen gibt es einen Hinweis an den Moderator. Dieser sieht bei der nächsten Aufruf der Gruppe bereits in der Gruppenliste, dass ein Vorfall sich zugetragen hat.

Meldung an den Moderator

Meldung an den Moderator

(Kleiner Hinweis an LinkedIn: 1 Beitrag ist singular, vielleicht lesen Nico oder Stefani mit….)

Jetzt kann der Moderator verschieden vorgehen: Im Verwaltungsbereich ist diese, von einem User gemeldete Diskussion „kopiert“. Hier hat der Mod verschiedene Möglichkeiten:

Moderatorensicht auf „unangemessen“ gekennzeichnete Diskussion

Moderatorensicht auf „unangemessen“ gekennzeichnete Diskussion

  1. Er kann das Flag wieder entfernen (wenn er meint, das ist schon okay so)
  2. Er kann die Diskussion direkt löschen
  3. Er kann auch den Postenden und ALLE seine Beiträge entfernen
  4. Er kann auch hieraus den Kontakt zum Meldenden aufnehmen (dieser ist dem Moderator namentlich ersichtlich, aber nicht öffentlich)

  

So weit, so nett. Ist jetzt bereits ein nettes Feature und vereinfacht das Melden (Viele, die sich Ärgern, scheuen eine persönliche Nachricht. Ein Flag hingegen ist schnell gesetzt).  

Der Clou (aus meiner Sicht) ist jedoch Folgender: Man kann als Moderator definieren, dass ein Artikel „gelöscht“ wird, wenn n Mitglieder den Artikel gekennzeichnet haben.  

Standardmäßig ist dieses Flag bei 10, was aber aus meiner Sicht nur bei hinreichend großen Gruppen Sinn ergibt. Ich selber habe es bereits auf drei herunteradministriert:  

Wenn drei Leute unabhängig voneinander einen Artikel als Unangemessen kennzeichnen, so wird dieser gelöscht.  

[Gruppe –> Verwalten –> Gruppeneinstellungen bearbeiten]  

Administration

Administration

Jeder muss (und kann) entscheiden, ob er dieses in Anspruch nimmt. Ich selber tue es gerne (Wenn sich halt ein paar daran stören, dann ist eine Löschung wohl angebracht). Genauso sollten alle, die hierrüber nicht dem Gesetz der großen Zahl vertrauen, das standardmäßig eingestellte Häkchen entfernen.

Quintessenz: Den „Petzknopf“ gibt es immer, ich als Moderator kann nur entscheiden, ob ein Automatismus damit gekoppelt ist:

  • Kein Häkchen in der Verwaltung: Der Mod muss alles selber löschen (oder anderweitig reagieren)
  • Häkchen: Nach der (voreingestellten) zehnten Meldung eines Beitrages wird der Artikel ohne zutuen des Moderator gelöscht. Die Anzahl „10“ kann ich als Moderator selber bestimmen. (Persönliche Ansicht des Moderators) Ich habe bereits drei gewählt, da die deutschsprachigen Gruppen ansonsten keine kritische Masse haben, um zehn zu erreichen.
Advertisements
3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: