Über diese Anzeigen

Exitstrategie – Xing mit Zahlen für 2011


Heute wurden die Zahlen von Xing publiziert. Nach meinem Vergleich vor ein paar Wochen wurden die Prognosen bestätigt. Mittlerweile hat Stayfriends mehr Mitglieder.

Kernbotschaft: Xing will sich auf den deutschen Markt konzentrieren. Schon heute kommen 88 % der Besucher aus Deutschland. Auch wurden die Marketingaussagen dementsprechend angepasst:

XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Über 11 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon 5 Millionen im deutschsprachigen Raum.

Marketingaussagen wie “Marktführer” werden mittlerweile in öffentlichen Aussagen vermieden.

Die Umsätze verteilen sich 2011 wie folgt:

Verteilung Umsätze Xing 2011

Verteilung Umsätze Xing 2011

Der Hauptaugenmerk der Umsätze ist nach wie vor auf die Premiummitgliedschaften ausgerichtet.

Die Einnahmen für Werbung sind mit fünf Millionen nicht unbedingt hoch, die Recruiter- und 2011 eingeführten Saleslösungen tragen mittlerweile mit immerhin 11 Millionen zum Gesamterlös bei.

Ein Blick auf die Premiummitgliedschaften. Die Gute Nachricht: Sie steigen noch an:

Zunahme Premiummitglieder

Zunahme Premiummitglieder

Auch woher die neuen Mitglieder kommen, bestätigt die Google Zahalen:

Zunahme Mitglieder

Zunahme Mitglieder (blau = DACH, lila = Rest der Welt)

Verluste 2011….

Die Xing AG hat 2011 Verluste durch Abschreibungen hinnehmen müssen. Dieses sorgte für Aufmerksamkeit bei Heise oder sogar dem Handelsblatt. Gewürdigt wurde diese Mitteillungen unter anderen auf Google+ von Christoph Maier von Welt Online.

….führen zur Dividendenausschüttung

Die Aussagen von Vorstandsvorsitzenden Groß-Selbeck waren trotzdem selbstbewusst und versprechen den Aktionären eine Dividende. Ein Liquiditätsverlust durch Ausschüttung einer Dividende ist bestimmt nicht im Sinne der Produktpflege. Zunehmende Probleme müssen in der nächsten Zeit behoben werden. So waren Artikel aus geschlossenen Foren im Februar im öffentlichen Stream zu lesen und sorgte für Unmut bei Nutzern.  Aktuell bockt mal wieder die Suche und der Empfehlen Button.

Gute Ansätze finde ich in der Freelancer Kontaktbörse, könnte hier Xing neben Gulp und Projektwerk eine Nische für die Zukunft finden.

Über diese Anzeigen
1 Kommentar
  1. Danke für die gute Übersicht. Ich denke auch, dass XING eine Spezialisierung braucht, um weiter bestehen zu können. Im Business kommt LinkedIn immer mehr und XING braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Bin gespannt, wo das noch hinführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 244 Followern an

%d Bloggern gefällt das: