About these ads

Facebooks Börsenprospekt veröffentlicht – der neue 100 Mrd. Konzern?


Heute wurde der Börsenprospekt von Facebook ausgegeben. Dieser ist über das Onlinesystem der amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) direkt abrufbar via EDGAR. Scheinbar bin ich nicht der einzige, der sich damit beschäftigt, der Server ist immer wieder down. Auch das Handelsblatt heute abend noch berichtete bereits davon.

Um in den USA an die Börse zu gehen, muss vorher ein Börsenprospekt publiziert werden. Genau wie bei LinkedIn 2011 handelt es sich dabei um ein Pamphlet von 149 Seiten (in Word gegossen).

Hier ein paar Fakten und Zahlen:

Fakten 2012 (Quelle: Börsenprospekt von Facebook)

Fakten 2012 (Quelle: Börsenprospekt von Facebook)

Des weiteren gibt Facebook eine Marktkapitalisierung von mindestens 50 Milliarden $ an. Diese Werte werden jedoch traditionell sehr konservativ geschätzt, da für den Börsenprospekt nicht nur die Unternehmung selber, sondern auch die testierenden Wirtschaftsprüfer haften.

Mark Zuckerberg ist hierbei mit 28,4 % Anteilseigner ausgewiesen. Dieses würde bedeuten, dass er 14 – facher Milliardär nach dem Börsengang wäre – mindestens.

Einige interessante Zahlen und Fakten:

Einnahmen nach Herkunft (Geographie)

Facebook IPO Einnahmen nach Geographie

Facebook IPO Einnahmen nach Geographie

Facebook Einnahmen nach Art

Facebook IPO Einnahmen nach Art

Facebook IPO Einnahmen nach Art

Anzahl Mitarbeiter

Facebook IPO Anzahl Mitarbeiter

Facebook IPO Anzahl Mitarbeiter

Nettogewinn

Facebook IPO Nettogewinn

Facebook IPO Nettogewinn

Und danach?

Ob Facebook wirklich 100 Millarden Dollar wert ist, habe ich in einem Artikel an anderer Stelle bereits in Frage gestellt.

Allerdings ist die Preisbildung an der Börse keine gesetzmäßig, fundamentale Angelegenheit. Viel mehr spielen Erwartungen und Psychologie mit hinein. Und diese Klaviatur beherrscht facebook eigentlich ganz gut. Die institutionellen Anleger (Banken, Wertpapierfonds und gerade in Amerika Pensionsfonds) müssen von dem Produkt Facebook überzeugt sein, da diese den Preis bestimmen. Privatanleger spielen bei einem solchen IPO nahezu keine Rolle.

Der Zeitpunkt ist gut, hätte im Sommer oder Herbst letzten Jahres besser sein können. Zu sehr fängt der Markt der Social Media Anbieter dank So.Cl., Google+ oder Pinterest an zu fragmentieren. Insbesondere auf den Wettbewerb mit Google geht der Börsenprospekt näher ein.

Interessant wird es allemal!

About these ads
10 Kommentare
  1. calceola sagte:

    Ich muss gestehen, ich finde es recht amüsant was da passieren wird. FB wird an die Börse gehen und mit einem Mal eines der “wertvollsten” Unternehmen der Welt sein. In 5 Jahren wird FB ersetzt sein, durch was auch immer, und wir erinnern uns nur noch wage daran was es mal war. So irrsinnig und vorhersebar dies alles ist, so klar ist es dass es passiert.

    • Ich denke das der Erfolg dieser Netzwerkorganisation mit der Toleranz gegenüber anderen ähnlichgearteten Organisationen zusammenhängt!
      Das: “Ich bin der Herr dein Netzwerk, Du sollst kein anderes Netzwerk haben neben mir” habe die einige Unternehmen zu lange befolgt, und hängen jetzt an der Nabelschnur von Facebook!

  2. Schmitti sagte:

    FB wird es in der Zukunft als börsennotiertes Unternehmen nicht leicht haben. Zu präsent ist dem Anleger noch das Platzen der New-Economy-Blase anfang der 90′er. Wir Älteren erinnern uns, dass viele Unternehmen maßlos überzeichnet waren ohne reale Substanz bieten zu können.
    Ähnliches könnte FB auch blühen. Denn das Kapital der Marke Facebook besteht aus den Werbeverträgen, die letztlich eng an die Datenermittlung von den Usern gekoppelt sind. Und genau da liegt der Hund begraben. Durch Einführung der “Timeline” wurde eine psychologische Grenze überschritten. Denn jetzt ist für den User plötzlich sichtbar (und somit bewusst gemacht) wie transparent er gegenüber FB da steht. Die Kritik an FB ist ja nicht neu, doch erst durch Einführung der Timeline wurde sie für viele plausibel. Man unerschätze nicht die negative psychologische Wirkung dieses Instrumentes.
    Aber bis zum Börsengang ist ja noch Zeit. Wer weiß…

  3. Schmitti sagte:

    Noch was zu dem Spendenaufruf: Sehr geehrter Herr Koss, ein Kaffee steht hier immer für Sie bereit…

    • LinkedInsider sagte:

      Weiss ich Doch ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 429 Followern an

%d Bloggern gefällt das: