Über diese Anzeigen

Unternehmensprofil erstellen – Reichweite für 0 € produzieren

 

Das Unternehmensprofil bei LinkedIn

Haben Sie ein Unternehmensprofil bei LinkedIn? Hier können Sie mit wenig Zeit- und Geldeinsatz Ihr Unternehmen präsentieren.

In der grundlegenden Version für 0 € im Monat kann man

  • Beschreibung des Unternehmens
  • Zwei Logos hochladen
  • Blog einbinden
  • Unternehmensnews mittels RSS einbinden
  • Stellenanzeigen werden mit dem Unternehmensprofil verlinkt
  • LinkedIn Nutzer können dem Unternehmen folgen
    • Inkl. Stellenausschreibungen auf LinkedIn
    • News
    • Veränderungen und Beförderungen
  • Liste der Folgenden ist einsehbar

Das Anlegen ist eigentlich sehr einfach. Vorab sollte aber geklärt sein, ob Sie im Namen Ihrer Unternehmung ein Unternehmensprofil erstellen und / oder pflegen dürfen. Sie werden als letzter Bearbeiter öffentlich ausgewiesen.

Anlage

Die Anlage erfolgt in ein paar Schritten. Zuerst sollte überprüft werden, ob für Ihr Unternehmen bereits ein Profil existiert. Dieses kann auf der “Unternehmensseite” von LinkedIn angeschaut werden:

Unternehmenssuche

Unternehmenssuche

Ist Ihre Unternehmung nicht aufgeführt, so kann über den Link oben rechts ein Unternehmensprofil angelegt werden.

Wichtig: Es muss eine email Adresse mit dem Unternehmen verknüpft werden, die auch in Ihrem Profil enthalten ist. Ist Ihre einzige Mailadresse ein Freemailer (GMX, WEB, Googlemail et cetera) geht es nicht.

Unternehmen hinzufügen

Unternehmen hinzufügen

Allerdings reicht es, wenn diese Mailadresse in Ihrem Profil mit angegeben ist. Es muss nicht die primäre sein. Überprüfen können Sie dieses in Ihren Kontoeinstellungen, unter der Rubrik E-Mail Adressen.

Danach müssen die Unternehmensdaten gepflegt werden:

Die meisten Felder sind eigentlich selbsterklärend. Nettes Detail, was aber die meisten gar nicht nutzen können, ist die Angabe “Aktiengesellschaft”. Hierbei kann eine Wertpapierkennnummer angegeben werden und, so weit die Aktie öffentlich über Xetra oder Frankfurt (oder New York Stock Exchange) gehandelt wird, wird auf dem Unternehmensprofil ein Börsenticker angezeigt.

Als Beschreibung stehen Minimum 200 Zeichen, maximal 2.000 Zeichen zur Verfügung.

Besonders praktisches Detail: Nachrichten müssen nicht einzeln eingegeben werden, sondern können via RSS oder Blog integriert werden. Hat Ihre Unternehmung News oder einen Blog? So können Interessenten automatisch von Neuigkeiten erfahren, ohne dass das Profil gepflegt werden muss.

Als letzes müssen noch Logos hochgeladen werden, ein kleines für Netzwerkupdates, und ein größeres:

Unternehmensprofil Logo hinzufügen

Unternehmensprofil Logo hinzufügen

Jetzt ist das Unternehmensprofil vollständig. Über die Mail werden Mitarbeiter (und ehemalige Mitarbeiter) automatisch zusortiert, hier muss man nicht eingreifen.

In Zukunft kann man über Netzwerk Updates durch das Folgen des eigenen Unternehmens beobachten, ob die Seite bearbeitet wird oder wurde. Allerdings können nur Mitarbeiter mit der registrierten Domain das Unternehmensprofil pflegen.

Auch Stellenanzeigen dieses Unternehmens erscheinen dann in den Netzwerkupdates.

Weitere Details können über die Hilfe bei LinkedIn geklärt werden.

UPDATE: Ausserdem kann man nach Anlegen eines Unternehmensprofils selber Produkte und Services hinzufügen. Details findet man hier.

UPDATE II: Ein weiterer Artikel beschreibt, wie ich ein Unternehmensprofil selber im Unternehmen integriere. Details findet man hier.

Über diese Anzeigen
44 Kommentare
  1. skessler sagte:

    Danke, der Artikel hat mir den Schubs gegeben, ein kleines Unternehmensprofil für das FranchisePORTAL in LinkedIn einzufügen, nachdem ich es vor mich hin geschoben habe.

  2. Karlsruhe sagte:

    Danke für die wirklich guten Beiträge!

    Sie schreiben am Anfang von einem grundlegenden Unternehmensprofil.

    Das heißt, es gibt auch Premium-Profile für Unternehmen? Evtl. vergleichbar mit der Standard- und Plus-Variante bei Xing?

    • LinkedInsider sagte:

      Hallo,

      im “großen und ganzen” sind die die Unternehmensprofile kostenfrei. Eine Unterscheidung nach Plus und Standard gibt es nicht. Zum Beispiel “Folgen” kann man bei LinkedIn jedem Profil (so hat Siemens zum Beispiel mittlerweile über 82.000 Follower bei LinkedIn. Es gibt allerdings Zusatzfunktionen, die nur im Rahmen einer unternehmensweiten Lösung existieren (Zuätzliche Tabs etc.).

      Liebe Grüße
      Stephan

  3. Franziska Pauli sagte:

    Hallo zusammen,
    was mache ich wenn es schon ein Unternehmensprofil auf Linkedin gibt, das jedoch von Linkedin erstellt wurde. Kann ich dieses Profil übernehmen und wenn ja, wie geht das?
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Beste Grüße,
    Franziska

    • LinkedInsider sagte:

      Hallo,

      ich tippe es geht um die Firma Atoss? Es ist auf jeden Fall noch nie bearbeitet worden (wäre sonst ersichtlich gewesen). Mit einer Mailadresse, die zu Atoss passt, müsste es gehen. Per default kann jeder Mitarbeiter mit einer entsprechenden Mailadresse bearbeiten (den Zugriff muss man dann selber einschränken). Wenn das nicht funktioniert am besten den Support anschreiben, dass klappt in der Regel sehr schnell.

      liebe Grüße
      Stephan

  4. Franziska Pauli sagte:

    Hallo Stephan,

    vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Habe es ausprobiert und es hat geklappt.

    Viele Grüße,
    Franziska

  5. Hallo Stephan,

    super, vielen Dank für deine Hilfe hier – ich habe nun das Unternehmensprofil hinterlegt. Habe nun aber ein Problem. Ich möchte gerne von unserer Homepage einen “IN” Button haben, der beim Anklicken auf das Unternehmensprofil bei Linkedin leitet. Bei Xing geht das ganz unproblematisch, wie läuft es hier ab ?

    Viele Grüße
    Sandra

  6. Danke ! Ich schaue es mir mal an – tauchte noch eine Frage auf – sorry !
    Ich kann mein Profil in verschiedenen Sprachen anlegen, aber geht das auch bei Unternehmensprofilen ?
    Wäre ja eigentlich eine logische Konsequenz, oder ?
    Sorry fürs löchern….

    • LinkedInsider sagte:

      Direkt nicht (leider und würde auch Sinn ergeben). Man kann allerdings “indirekt” über dir Produkt Tabs des Unternehmensprofils arbeiten. Hier ist es möglich, die Zielgruppe unter anderem nach Ort zu targeten. Also: Die Profilseite per se geht nicht, aber die Produktseite.

  7. Barbara sagte:

    Hallo Stephan,

    ich wollte für ein Unternehmen, das bereits eine englische Unternehmensseite besitzt, eine deutsche Seite anlegen. Allerdings ist die Domain der E-Mail-Adresse weltweit gleich und somit kann ich keine weitere Unternehmensseite anlegen. Hab ich hier was falsch gemacht bzw. gibt es eine Möglichkeit, zwei Unternehmensseiten anzulegen?

    Danke für Deine Hilfe.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • LinkedInsider sagte:

      Nein, es ist nicht falsch. Das Profil selber kann (meines Erachtens) nur einsprachig geführt werden. Allerdings kann man die Produktseite mehrsprachig führen (also: Targeten)

      lG
      Stephan

      • Barbara sagte:

        Hallo Stephan,

        vielen Dank für Deine schnelle Hilfe. Das bedeutet, wenn es diese Unternehmensseite schon gibt, dann kann ich keine weitere Seite mehr anlegen, außer ich würde eine andere E-Mail-Adresse, also mit anderer Domain verwenden. Hab ich das richtig verstanden. Und ansonsten kann ich nur über Produktseiten/Serviceleistungen der Unternehmensseite weitere “Unternehmensseiten”hinzufügen?

        Liebe Grüße
        Barbara

  8. LinkedInsider sagte:

    Hm, klares Jein…

    Ja, es kann nur eine Unternehmensseite geben (Highlanderprinzip). Allerdings können die Produktseiten “getargeted” werden (was für ein schreckliches Gerundium). Du kannst also beispielsweise ein Produkt anlegen “Unsere Dienstleistung” und ein Produkt “Our Service”. Ersteres lässt Du nur deutschsprachigen Kunden anzeigen, zweiteres dem Rest. Somit hättest Du indirekt die Mehrsprachigkeit hergestellt.

    lG
    Stephan

  9. Alexander sagte:

    Hallo Stephan,

    das Problem von Barbara und mir ist, dass wir keinen Zugang zum englischen LinkedIn-Profil des Unternehmens haben, also wahrscheinlich auch keine Produkte oder Serviceleistungen dort “targeten” können, oder?

    Das besagte Unternehmen hat im englischsprachigen Raum übrigens mehrere LinkedIn-Unternehmensprofile mit unterschiedlichen Titeln. Hast Du eine Idee, wie die das hinbekommen haben könnten und wie man auch eine deutsche Seite erstellen könnte?

    Dank Dir!

    Viele Grüße

    Alex

    • LinkedInsider sagte:

      Hallo,

      jetzt geht es aber in die Tiefen der Administration…. unterschiedliche Unternehmensprofile kann es eigentlich nur geben (meines Erachtens), wenn verschiedene “Töchter” mit Unternehmensnamen und verschiedene Domains dazu existeren (Also als Beispiel: Siemens Holding und Siemens Gebäudetechnik et cetera).

      Die Kollegen aus England, wenn identifizierbar, können Sie auch manuell als Bearbeiter hinzufügen. Das geht auch unabhängig von der Domain, wenn Sie ein direkter Kontakt sind. Ist unter Administration zu finden.

      lG
      Stephan Koß

      Hinzufügen eines Administrators

      • Barbara sagte:

        Hallo Stephan,

        super, tausend Dank für die Deine Hilfe. Wir haben das Rätsel noch nicht ganz gelöst, aber befinden uns, dank Deiner Hilfe, auf gutem Weg. ;-)

        Liebe Grüße
        Barbara

  10. I quite like reading through an article that can make men and women think.
    Also, many thanks for permitting me to comment!

  11. That is the suitable

    weblog for anybody who desires to search out out about this topic.
    You

    notice a lot its virtually exhausting to

    argue with you (not that I truly would want…HaHa).
    You definitely put a brand new spin on a subject thats
    been written about for years. Nice stuff,
    simply great!

  12. I never thought I would have to understand this thank
    goodness for the internet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 239 Followern an

%d Bloggern gefällt das: